Arbeitslos aufgrund von Fächerkombination
Arbeitslos aufgrund von Fächerkombination avatar

Guten Morgen liebes Main Lehramt,
ich befinde mich momentan im zweiten Semester im Fach Geschichte und Geographie auf L2. Ich weiß, dass meine Kombination nicht sonderlich gut ist und ich bin leider auch nur mittelmäßig im Studium. Ich befürchte, dass ich es mit meiner Fächerkombination später enorm schwer habe auch aufgrund der Konkurrenz, einen Job zu finden. In Anbetracht könnte ich auch Biologie statt Geschichte studieren, hatte im Abitur immer mindestens 12 Punkte im Zeugnis und eventuell auch Physik. Jedoch hab ich Physik so schnell wie möglich abgewählt, da ich mich dafür nicht interressiere. Vielleicht kann ich mich durch den Stoff durchprügeln. Ich habe einfach unheimlich Angst mit meiner Fächerkombination, später entweder arbeitslos zu sein oder nur an befristete Stellen zu gelangen, bzw. eine dauerhafte Vertretungslehrkraft zu sein. Liebe Grüße.

One Comment

  1. Eva Eva

    Hallo liebe/r Studierende,

    laut Auskunft des Hessischen Kultusministeriums werden die Einstellungschancen im L2-Bereich „in den kommenden Jahren in alle Fächern steigen, so dass mittel- und langfristig gute bis sehr gute Einstellungschancen bestehen.“ In einigen Fächern bestehen überdurchschnittliche Einstellungschancen.
    (Quelle zum Nachlesen: https://kultusministerium.hessen.de/einstellung-schuldienst/uebersicht-einstellungschancen). Dieser Aussage zufolge brauchst du keine Angst haben.
    Für die Wahl deiner Unterrichtsfächer oder im Falle eines Wechsels empfehle ich dir, nur Unterrichtsfächer zu wählen, die dich tatsächlich interessieren, da du dieses lange unterrichten wirst – im besten Fall mit Freude.

    Viele Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar