Anlage D Meldeunterlagen erste Staatsprüfung
Anlage D Meldeunterlagen erste Staatsprüfung avatar

Ich studiere L3 Deutsch nach der alten Po und möchte wissen wie sich die Noten die man in die erste Staatsprüfung einbringt bei den kumulativen Modulprüfungen der Module FW4 und FD2.1 zusammensetzen, da sie teilweise unterschiedlichen Umfangs sind (1 CP, 2CP)

One Comment

  1. Sophie aus dem Goethe-Lehrerzimmer Sophie aus dem Goethe-Lehrerzimmer

    Hallo,
    die CPs der Module und das Einbringen von Noten in das Erste Staatsexamen sind zwei unterschiedliche Prozesse. CPs bedeuten erstmal nur Arbeitsaufwand (1 CP = ca. 30 Arbeitsstunden).

    Kumulative Modulprüfungen setzen sich wie folgt zusammen:
    „(4) Bei kumulativen Modulprüfungen errechnet sich die Note für das Modul (Gesamtnote) aus dem arithmetischen Mittel der Noten für die einzelnen Prüfungsleistungen (Modulteilprüfungen).“ (SPoL, § 36). Die auf diese Weise ermittelte Modulnote geht dann mit den entsprechenden anderen Modulnoten (siehe PO 2008, Punkt 8) in das Staatsexamen ein.

    In das Examen gehen die Gesamtpunkte aus 12 Modulen gem. Studienordnung ein und machen 60 % der Examensnote aus. (Die beiden Deutschmodule FW 4 und FD 2.1 sind dementsprechend 2 von diesen 12 Modulen).

    Ich hoffe, das beantwortet deine Frage!

    Liebe Grüße
    Sophie

Schreibe einen Kommentar