Was mache ich, wenn sich zwei Veranstaltungen überschneiden?
FAQs

Überschneidungen sind schade und ärgerlich, können aber an einer so großen Universität mit verschiedenen Fächerkombinationen nicht vermieden werden. Überschneidungsfällen werden Sie während Ihres Studienverlaufs immer wieder begegnen.

Wenn es keine Alternativveranstaltung (andere Uhrzeit) gibt und beide Veranstaltungen tatsächlich zeitgleich stattfinden, müssen Sie sich für eine Veranstaltung entscheiden und holen die jeweils andere dann am besten im nächsten Semester nach. Hier raten wir Ihnen die Veranstaltung zu wählen, die für die kommenden Semester relevanter ist (weil sie z.B. Teilnahmevoraussetzung für aufbauende Module ist) oder nur jedes zweite Semester angeboten wird (Angebotsturnus). Für einen Ausgleich hinsichtlich CP-Zahl pro Semester, können Sie stattdessen Module in den Bildungswissenschaften und Ihren Unterrichtsfächern, die laut Studienverlaufsplan für ein höheres Fachsemester vorgesehen sind, bereits beginnen bzw. „vorziehen“. Bitte achten Sie bei der Auswahl auf mögliche Teilnahmevoraussetzungen sowie Anmeldeverfahren und -fristen.  Erläuterungen zum Angebotsturnus und zu Teilnahmevoraussetzungen finden Sie in der Einzelmodulbeschreibung des jeweiligen fachspezifischen Anhangs zur SPoL.

Schreibe einen Kommentar